Zertifiziert allergenfrei

Trockenbau mit Lehmplatten

Standards & Dienste
Baustoffe
Trockenbau mit Lehmplatten

[33] Die Zahl der Menschen, die unter Allergien leiden, steigt ständig an. Typische Auslöser sind Heu- oder Pflanzenpollen. Für viele Allergiker sind deshalb ihr Haus oder ihre Wohnung wichtige Zufluchtsorte, die Schutz und Erholung vor den mikroskopisch kleinen Übeltätern bieten können – wenn nicht auch viele Baumaterialien Allergene enthalten würden. Mit den Biopan-Innenausbauplatten aus Lehm und dem natürlichen Zuschlagstoff Vermiculit (einem Mineral, das auch zur Bodenverbesserung in der Landwirtschaft eingesetzt wird), sind Allergiegeplagte auf der sicheren Seite. Die Lehmplatten sind die ersten Trockenbauprodukte, die aufgrund ihrer Allergen- und Lösemittelfreiheit sowie ihrer hautfreundlichen, antibakteriellen Materialbeschaffenheit mit dem ECARF-Qualitätssiegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) ausgezeichnet wurden, dem einzigen europaweit anerkannten Allergikersiegel. Damit qualifizieren sich die Platten als idealer Baustoff für den Innenausbau im privaten häuslichen Bereich und in anspruchsvollen Umgebungen wie Schulen, Kindergärten und Krankenhäusern, wo eine gesunde Raum(luft-) qualität eine besondere Rolle spielt.

www.biopan.org

greenbuilding Ausgabe 5/2013

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge