Zertifizierungsleistung für Energieberater

Fachkongress Holzenergie als Teil anerkannt

News

Als Bauherr,  Architekt oder Planer muss häufig parallel zur geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV) auch das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) erfüllt werden. Als Bauherr eines Neubaus muss laut EEWärmeG ein Teil der benötigten Wärme oder Kälte über erneuerbare Energien gedeckt werden. Möglichkeiten hierfür sind u.a. die Einbindung der Gebäude in dezentrale Wärmenetze und lokale Quartierlösungen für eine nachhaltige Wärmeversorgung. Dies erfordert ein ausgewiesenes Expertenwissen der zuständigen Bauherren, Architekten und Planer.

Der 16. Fachkongress Holzenergie, der vom 06.-07.10.2016 auf dem Augsburger Messegelände stattfindet, greift diese Themen im Detail auf und informiert speziell auch Architekten, Ingenieure und Bauherren über entsprechende politischen Vorgaben und praktische Anwendungen.

Dementsprechend wird der Fachkongress Holzenergie für die Eintragung und Verlängerung in der Experten-Datenbank für Förderprogramme des Bundes mit 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 2 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand) und 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet. Architekten, Ingenieure und Baumeister, die u.a. auch als Energieberater tätig sind, können zur Erlangung oder Verlängerung ihres Listeneintrags in der Experten-Datenbank der dena www.energie-effizienz-experten.de durch den Besuch des Fachkongresses Holzenergie einen Teil der Zertifizierungsleistung erbringen.

Hier kann die Möglichkeit genutzt werden, sich als Energieberater zu qualifizieren, eine bestehende Qualifikation aufrecht zu halten und mit etwa 200 Fachleuten ins Gespräch zu kommen. An zwei Kongresstagen werden 11 verschiedene Themenforen mit über 40 Vorträgen angeboten.

Für interessierte Unternehmen besteht zudem die Möglichkeit, sich als Gold- oder Silberpartner an der Veranstaltung zu beteiligen. Ein entsprechendes Ausstellungs- und Beteiligungsangebot finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Kongress, das vollständige Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter: www.fachkongress-holzenergie.de

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge