Recht

Wann die DIN-Norm (nicht) gut genug ist
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2023

Wann die DIN-Norm (nicht) gut genug ist

Wer kennt die allgemein anerkannten Regeln der Technik?

Planerinnen und Planer schulden ein mangelfreies (Planungs-)Werk. Wann aber ist das Werk mangelfrei? In Planungsverträgen sind meist keine…

Ein Resümee zur Halbzeit
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 11/2023

Ein Resümee zur Halbzeit

Die Novellierung der HOAI

Als die Kammern und Verbände – unter der Federführung des AHO, der Bundesarchitektenkammer und der Bundesingenieurkammer – im Frühjahr 2021 den…

Wann bekomme ich mein Geld?
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 11/2023

Wann bekomme ich mein Geld?

Abschlagsrechnung und Schlussrechnung

Hat ein Brückenplaner die Leistungsphase 2 erbracht, kann er eine Abschlagsrechnung basierend auf der Kostenschätzung stellen. Ist die letzte…

Wird ein Umzug notwendig, weil beide Partner im Homeoffice arbeiten, können die Kosten als Werbungskosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 10/2023

Steuerliche Berücksichtigung von Umzugskosten

Unveränderter Trend zum Homeoffice

Corona war sicherlich die Initialzündung: Von der seltenen Ausnahme ist das Homeoffice zum Regelfall, teilweise zur Selbstverständlichkeit geworden.…

Aus welchen anrechenbaren Kosten ergibt sich das Honorar, wenn es zu Änderungen kommt und die Parteien sich zwar über die Leistung geeinigt haben, nicht aber über den Preis?
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 10/2023

Neuer Auftrag = neues Honorar?

Änderungsauftrag = neuer Auftrag?

Will eine Stadt eine Brücke mit einem Holmgeländer, ist das Honorar für die Planung entsprechend der gesamten anrechenbaren Kosten der Brücke…

ein Mensch mit Arbeitsschutzweste auf einer Baustelle hält ein Smartphone in der Hand, auf dem "BauGPT" aufgerufen ist
Aus der Branche

KI-Werkzeug "BauGPT"

Für Antworten auf bautechnische-, baurechtliche- und Baustandards-Fragen wurde jetzt eine KI-Branchenlösung für die Bauindustrie auf Basis von ChatGPT…

Abb. 1: Großstädte und Ballungszentren verdichten sich und wachsen immer weiter (Bogota, Kolumbien).
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 09/2023

Bis zu 20 Jahre für Entwicklungsmaßnahmen

Städtebaurechtliche Instrumente in der Innenentwicklung

Land und Boden sind unser Lebensraum und unsere Lebensgrundlage. Schon immer wird der Boden durch den Menschen genutzt und verändert, sei es für den…

Auch wenn grundsätzlich die Tendenz der Annäherung der Landesbauordnungen an die MBO auch durch die Novellierungswelle 2018/2019 erkennbar ist, kann von einer Vereinheitlichung nicht die Rede sein.
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 09/2023

Das Beispiel des Bauordnungsrechts

Gelebter Föderalismus oder föderaler Wildwuchs?

Von der Vielfalt zur Einheit der brandschutztechnischen Anforderungen an Bauteile in den Landesbauordnungen – ein Lösungsvorschlag.