Deutsches Ingenieurblatt Gesamtausgabe 03/2012

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 03/2012

EDITORIAL
Na endlich … | Klaus Werwath

MAGAZIN
Die Bauingenieure erwarten eine gute Auftragslage
Bericht des Präsidenten: Nationale Stadtentwicklungspolitik
Günstige Darlehen für die energetische Stadtsanierung
Deutliche Defizite bei gesetzlicher energetischer Inspektion
Neues aus der Normung: Normenportal/DIN 18599
Drei Schulungsveranstaltungen für DIN EN 1993
VBI, BDB und AHO starteten Bürokostenvergleich 2011
Lehrgang für zertifizierte Kanalsanierungsberater
Bericht aus Brüssel: EU-Energiefahrplan 2050
AHO-Leistungsbild Oberflächennahe Geothermie
Neue Module für die Bemessung von Brettsperrholz
China und dena vereinbaren Energieausweis-Kooperation
Kommunale Firmen müssen künftig Umsatzsteuer bezahlen
Die Energiebilanz deutscher Altbauten ist sehr schlecht
Consense 2012: Messe für Nachhaltiges Bauen und Betreiben

TECHNIK
Erstaunliche Ergebnisse
Eine neue Studie liefert die Grundlage für eine bessere energetische Bewertung von Hallen | Norbert Burger
Strom statt Lärm
Eine neue PV-Konstruktion könnte das Vorbild für eine umfassende energetische Nutzung von Lärmschutzmaßnahmen sein | Alois Apfelböck
Statische Probleme sind nicht zu erwarten
Der Einsatz von Kalksubstituten in der Kalksandstein-Produktion von 1987 bis 1996 – Hintergründe und Beurteilung aufgetretener Schäden | Torsten Schoch | Gregor A. Scheffler | Karin Schmidt | Berit Straube
Messen ist Wissen
Das Bauwerksmonitoring kann dem Ingenieur für viele seiner Aufgaben effektiv nutzbare Daten und Erkenntnisse liefern | Ulf Kohlbrei

POLITIK
Wo bleiben die Bauingenieure?
Das Thema Baukultur gewinnt immer mehr an Gewicht – finden die (Bau-)Ingenieure dabei ihre Rolle? | Hartmut Topp

KAMMER
Bei Häppchen und Wein
Parlamentarischer Abend der Bundesingenieurkammer: Bun-desverdienstkreuz für Präsident Dr. Karstedt | Klaus Werwath
"Was machbar war, ist gut getan worden"
Interview mit Dr.-Ing. Jens Karstedt, dem Präsidenten der Bun-desingenieurkammer über seine ablaufende Amtszeit | Thomas Noebel | Peter Traichel
Schroeter: Unabhängiges Ingenieurwissen muss mehr genutzt werden
Der Bayerische Ingenieuretag stellt die Frage, ob im Bauwesen transparent genug kommuniziert wird | Harald Link
Fundamentale Forderungen
500 Gäste beim Neujahrsempfang in Niedersachsen/McAllister und von Weizsäcker: Energiewende funktioniert nicht ohne Ingenieure | Klaus Werwath
Ingenieurarbeit ist die Grundlage des gesellschaftlichen Fortschritts
Neujahrsempfang der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt diskutiert Ingenieurethik und -verantwortung | Klaus Werwath

BÜRO
Mehr als bunte Bilder
Bauthermografie braucht Fachleute – was Kameras können und Thermografen wissen sollten | Marian Behaneck

KOLUMNE
Das nachhaltige Bauen … | Rainer Bomba

RECHT
Immer mehr Ausnahmen
Minderhonorare (Teil 1): Pauschalhonorare können schnell rechtsunwirksam sein | Hans Rudolf Sangenstedt
Wann und wie kontrollieren?
Juristisch streng getrennt: Die Überwachung handwerklicher Selbstverständlichkeiten und besonders überwachungsbedürftiger Arbeiten | Peter Kalte | Michael Wiesner

OBJEKTE
Energiebewusst wohnen im Industriedenkmal
Hans-Jürgen Aigner | Kneer-Südfenster, Westerheim

AUTO
Vernunft auf vier Rädern für Büro und Freizeit
Qualitäts-Koreaner - Hyundai i40 | Lutz Diesbach

PRODUKTE
Impressum

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 13,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge