Deutsches Ingenieurblatt Gesamtausgabe 10/2013

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 10/2013

Editorial

INGENIEURWESEN
Systematische Vergabe von Bauleistungen
Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) | Horst Roman-Müller

TECHNIK
Journal
Energieeffizientes Laborgebäude mit Kaltwasserschichtspeicher
Fraunhofer ISE | Doreen Kalz, Nicolas Réhault
Renaissance eines wichtigen Substratausgangsstoffes
Altziegel in der Dachbegrünung | Stephan Roth-Kleyer

POLITIK
Journal
Novelle wurde verabschiedet

Justizvergütungs- und –entschädigungsgesetz (JVEG) | Elfi Koch

KAMMER
Journal
„Auf Frauen bauen“

Ein Projekt und die Erfahrungen daraus | Andrea Blome, Thomas Hessel

MANAGEMENT
Effiziente und sichere Krankenhäuser
Technisches Risikomanagement | Klaus Dederichs
Was leistet die Berufshaftpflicht?
Versicherung für Ingenieure und Architekten | Sabine Schwinge
Über die Ermittlung des Stundensatzes
Genau kalkuliert | Joachim Lorenz

RECHT
Mogelpackung bei Verkehrsanlagen?
Regenwassersammelkanäle und Lichtsignalanlagen | Peter Kalte, Michael Wiesner
Die Bewertung von Ingenieurbüros und Planungsgesellschaften Unternehmensnachfolge durch Mitarbeiter | Jörg T. Eckhold
Deutsches Umweltrecht: Kein abstraktes Ideal
Komplex aber unverzichtbar | Markus Blaschyk

MEINUNG
„Die Demokratie“ als Bauherr
Großbauprojekte und politische Entscheidungsträger | Olaf Fechner, Reinhold Johrendt
Nachhaltiges Denken wäre angebracht
Leserbrief | Wolfgang Lipfert

OBJEKTE
Zertifizierte Nachhaltigkeit in Münchens Fußgängerzone
Remmers Fachplanung GmbH | Ralf Theil
Aluminiumlamellen für das „Haus der Berge“
Colt International GmbH | Dirk Osterkamp
„Leicht“ wachsender Rasen
ZinCo | Roland Appl
Verfüllte Poroton-Ziegel für mehrgeschossigen Wohnungsbau
Wienerberger | Oliver Rühr, Markus Hohberg
Produkte
Impressum


Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 13,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge