Außen und innen vorteilhaft dämmen - Interessante Perspektiven mit neuen Materialentwicklungen

Moderne Gebäude entwickeln sich zunehmend zu komplexen Hightech-Systemen. Trotzdem sind sie für rund 30 Prozent der Treibhausemissionen und über 40 Prozent des Energieverbrauchs weltweit verantwortlich. Die Energieeffizienz ist daher ebenso von elementare

Exklusiv
bauplaner 12/2012
Moderne Gebäude entwickeln sich zunehmend zu komplexen Hightech-Systemen. Trotzdem sind sie für rund 30 Prozent der Treibhausemissionen und über 40 Prozent des Energieverbrauchs weltweit verantwortlich. Die Energieeffizienz ist daher ebenso von elementarer Bedeutung, wie die Langlebigkeit und Recyclingfähigkeit von Produkten und Systemen. Um die Vorgaben der EnEV erfüllen zu können, empfiehlt sich die Verwendung hochleistungsfähiger Dämmstoffe. Evonik präsentiert auf der Messe als Highlight mit CALOSTAT® eine neue Hochleistungswärmedämmplatte.

Bei CALOSTAT® handelt es sich um ein für den Bausektor speziell entwickeltes Dämmmaterial. Das diffusionsoffene, nicht brennbare und selbst tragende Bauelement besteht hauptsächlich aus AEROSIL®, einer pyrogenen Kieselsäure. Dieses rein mineralische Rohmaterial ist ein idealer Indikator für die besonderen Produkteigenschaften, dem auch bauphysikalisch gute Noten verliehen werden: CALOSTAT® ist nach DIN EN 13501-1 und DIN 4102-2 der Baustoffklasse A (nicht brennbar) zuzuordnen. Bemerkenswert ist die Rohdichte von 165 kg/m3 bei gleichzeitig sehr niedriger Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,019 W/m·K.
...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge