Grünes Bauen in China

Das chinesische Zertifizierungssystem

Exklusiv
green BUILDING 10/2012
Im internationalen Vergleich bestehen die größten Ähnlichkeiten zwischen dem chinesischen Drei Sterne System und LEED. Das gilt sowohl in der Philosophie – eher Vertrauen als Kontrolle – als auch im Aufbau mit einem Punkte-System. Die Kategorien sind ebenfalls analog definiert. Die wesentliche Besonderheit des chinesischen Systems besteht in der Zertifikatserteilung nach der Prüfung durch eine Kommission nach einem Jahr Betrieb. So ist es nicht verwunderlich, dass schon im Jahr 2010 mehr als 300 LEED-Projekte in China angemeldet waren – zum gleichen Zeitpunkt waren es in Deutschland etwa 90. DGNB ist auf dem Weg in China Fuß zu fassen, es gibt allerdings noch kein angemeldetes Projekt. Eine Doppelzertifizierung nach Drei Sterne China und LEED Platin gibt es schon.

Im Frühjahr 2005 gab die chinesische Regierung die sogenannte „Pekinger Erklärung“ ab, die China zur Entwicklung von intelligenten und grünen Gebäuden verpflichtet und eine nachhaltige Entwicklung fordert. Die erste Fassung eines nationalen Green Building Standards (GB 50378-2006) entstand 2006 unter Einbeziehung existierender chinesischer Bau-und Energiesparnormen. Vier Hauptziele werden genannt: Energiesparen, Wassersparen, Stromsparen, und „Landsparen“. Auf der 3. Green Building Conference 2007 wurde der China Green Building Standard offziell bekannt gegeben. Er ist die Basis für weitere Steigerungen der Energieeffzienz von Gebäuden. 2008 trat ein nationales Gesetz zur Energieeinsparung in Kraft, eine „grüne Baupolitik“ und ein „grünes Bewertungssystem“ wurden angekündigt. Ende 2010 gab es schon 217 Bewerbungen für 100 geplante Green-Building-Pilotprojekte. Davon wurden 116 Projekte auch bewilligt. Insgesamt umfassen diese Projekte zirka 20 Millionen Quadratmeter Bruttogeschossfläche, verteilt auf unterschiedliche Provinzen und Klimazonen...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge