Schnittstelle zwischen Dokumentation und BIM-Modell

Wie Revit und Excel miteinander können

Bauplaner 04/2022
BIM
Software
Das Büro 4a Architekten mit Standorten in Stuttgart und Moskau realisiert Neubauprojekte und Bestandsmaßnahmen. Dabei fokussiert sich das Unternehmen vor allem auf Sport- und Freizeitbauten, Hotels, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie den privaten Wohnungsbau (Abb. 1). Neben einem anspruchsvollen Entwurf wird in der Planung stets eine hohe Funktionalität, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit der Bauwerke verfolgt – sowohl im Planungs- als auch im Bauprozess. Auch das Team leistet durch hohe fachliche Kompetenz, jahrelange Erfahrung und nicht zuletzt durch den gekonnten Umgang mit innovativer Technologie einen enormen Beitrag zur erfolgreichen und effizienten Umsetzung der Projekte.

4a Architekten setzt auf Digitalisierung und BIM
Schon seit 2016 plant 4a Architekten größtenteils mit Autodesk Revit in 3D. Peter Meschendörfer, der sich seit Jahren im Bereich BIM engagiert, war federführend in das allererste BIM-Projekt involviert und treibt bis heute die BIM-Planung im Unternehmen voran. So gehört auch die Integration der Bauteillisten und Kostenberechnungen mit der BIM-Modellierungssoftware zu seinen Aufgaben. „Nach und nach hat er sich in unserem Hause zu einem echten Revit-Spezialisten gemausert“, bemerkt sein Chef und Mitglied der Geschäftsführung, Martin Reimer, anerkennend. Dabei nutzt Meschendörfer primär die Software Tables vom Stuttgarter Anbieter Planworks als elementares Werkzeug für die Erstellung von Türlisten – eine der komplexesten Bauteillisten in der Planung. 

Tables von Planworks: die Schnittstelle zwischen Revit und Excel
Bereits 2019 konnte über das Stuttgarter Partnerunternehmen Hafners Büro, das Planungsteams bei der Einführung der BIM-Methoden und der Autodesk Revit Software unterstützt, der Kontakt zur Planworks GmbH hergestellt werden. Tables, für das Unternehmen eine elegante Brücke zwischen Microsoft Excel und Revit, wurde schon im gleichen Jahr erfolgreich bei 4a Architekten eingeführt. Es ist eine direkt in Revit integrierte Kalkulationssoftware, die uneingeschränkt mit Microsoft Excel kompatibel ist und auf sämtliche Parameter in Autodesk Revit zugreifen und daraus umfangreiche Bauteillisten aller Art im Excel-Format generieren kann (Abb. 2). Auf diese Weise kann nicht nur die Fehlerquote in der Planung deutlich reduziert werden, sondern das Unternehmen profitiert auch von Zeitersparnissen bei der Erstellung der Listen. 

„Der Expertise von Herrn Meschendörfer und der guten Zusammenarbeit mit unseren IT-Partnern haben wir es zu verdanken, dass wir jetzt in jedem Projekt sehr viel Zeit sparen“, freut sich Geschäftsführer Reimer und auch Meschendörfer berichtet von seiner Erfahrung: „Meine Aufgabe bestand zunächst darin, so etwas wie einen Leitfaden für unser gesamtes Team für Revit und Tables zu erstellen. Die Türliste wurde zunächst während laufender Projekte in einer Testphase konzipiert. Dabei hat mich die Firma Planworks stets umfassend unterstützt“.

Durchgängiger Informationsfluss zwischen Modell und Liste
Die Basis-Türliste beinhaltet grundsätzlich sämtliche Daten einer geplanten Tür, wie etwa ihre alphanumerischen und geometrischen Eigenschaften, Angaben zum Brandschutz und sogar zur Wand, in der sie sitzt. Tables ermöglicht es, diese Menge an Daten ganz automatisch aus dem 3D-Modell auszulesen und in Tabellenform zu bündeln. So können die Planungsbeteiligten und Projektleitenden innerhalb kürzester Zeit auf die technischen Informationen zugreifen. Meschendörfer dazu: „Steht ein neues Projekt an, so genügt es, die entsprechenden Parameter der Türen einzugeben. Sämtliche Informationen, wie gewählte Eigenschaften, das Layout der Liste und die komplette Formatierung, bleiben dabei bestehen. Auf diese Weise können die Listen für die Projektpartner schnell generiert, angepasst und dann unmittelbar nach außen gegeben werden."

Fehlerfreie Planung und Zeitersparnis 
Insbesondere die Zeitersparnis durch die Integration von Tables in Revit wird bei 4a Architekten sehr geschätzt. Zuvor hatten Änderungen im Modell eine manuelle Überarbeitung der Bauteillisten erfordert. Durch den automatischen Informationsabgleich zwischen BIM-Modell und Listen entfällt diese Aufgabe glücklicherweise komplett. „Das Beste: Fehler können nun gar nicht erst entstehen“, berichtet Martin Reimer. „In unserem Unternehmen werden Türlisten immer von mehreren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erstellt und bearbeitet. Durch Tables haben wir die Möglichkeit, unseren Mitarbeitern die Einarbeitung in diese sehr technische und komplexe Aufgabe zu erleichtern.“ Ein weiterer Vorteil der Planworks-Softwarelösung: Die Türliste wächst mit jedem neuen Projekt, da zusätzliche Eigenschaften ganz einfach zu den bestehenden hinzugefügt werden. Bei 4a Architekten sind die Verantwortlichen mit der Zeit auf die Erstellung von Türfamilien übergegangen. Familien sind in der BIM-Planung Gruppierungen spezifischer Bauteilparameter. Weiter beinhalten sie Informationen über ihre Anschlüsse und Verortung, die kontinuierlich erweitert und anschließend als gebündelte Information in das Modell eingepflegt werden. Durch Tables kann das Planungsteam nun sämtliche Informationen, die in Zusammenhang mit dem Bauteil Tür stehen, ganz einfach und unkompliziert erfassen und auswerten.

Tables als Basis für eine erfolgreiche BIM-Planung
Durch die gezielte Integration von Tables in der BIM-Planung und den kontinuierlichen Austausch mit den Partnern von Planworks verfolgt das Büro 4a Architekten heute eine technisch fortschrittliche Planungsstrategie in der Umsetzung ihrer Projekte. Mittlerweile wird auf diese Weise auch die Kostenplanung durch Tables beschleunigt, vereinfacht und fehlerfrei abgewickelt. 
Geschäftsführer Reimer meint dazu abschließend: „Damit BIM nicht nur funktioniert, sondern auch wirtschaftlich ist, braucht es den intensiven Erfahrungsaustausch mit den Partnern im Bereich Bau-IT und die passenden technischen Lösungen. Zu diesen gehört eindeutig die Software von Planworks, denn dank Tables sind wir nun in der Lage, unsere Zeit stets sinnvoll einzusetzen. Planworks ist ein Partner, auf den wir zählen können“.

www.planworks.de
www.4a-architekten.de

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com