Antiseptisches Türsystem

Die Infektionskette unterbrechen

International
Elemente
Die Infektionskette unterbrechen

[17] Die Gefahr, sich in einem Krankenhaus mit krankheitserregenden Keimen anzustecken, ist groß. Aus diesem Grund hat Jeld-Wen Door Solutions, Anbieter von Türen und Fenstern, gemeinsam mit BOS Best of Steel, Häfele und Resopal aseptic-DOOR entwickelt. Es handelt sich hierbei um ein Türsystem, das speziell auf die Erfordernisse im Klinik- und Krankenhausbereich abgestimmt und mit antibakteriellen und pflegeleichten Oberflächen und Produkten ausgestattet ist. Es besteht aus einer geprüften Zarge mit antibakterieller Pulverbeschichtung (BOS), antiseptischen Drückern (Häfele), einer hygieneaktiven Oberfläche (Resopal) sowie dem antiseptischen Türelement. Mit letzterem führt Jeld-Wen weitere Türeigenschaften wie Brand-, Rauch- und Schallschutz zusammen. Die so geschaffene Einheit besitzt desinfektionsmittelbeständige Eigenschaften und verfügt über eine sehr glatte, leicht zu reinigende Oberfläche. Das antibakterielle Türsystem unterbricht die Infektionskette. Tests des Hygienikers Dr. med. Klaus-Dieter Zastrow, Berlin, bestätigen, dass von den Keimen, die auf die Oberfläche gelangen, bereits nach einer Stunde 99,98 % abgetötet sind.

www.jeld-wen.de

greenbuilding Ausgabe 4/2013

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge