Ausgereifte Vor-Ort-Lösung für Apple iPhone/iPad und Android

gripsware

Planung
gripsware

Für den Bauablauf sind eine perfekte Bauzeitenplanung und lückenlosgeführte Bautagebücher eine absolute Notwendigkeit. Die unabhängige, mehrstufige Qualitätskontrolle und Dokumentation ist für den Verantwortlichen meist aus Zeitmangel ein Problem. Aktuelle Smartphones (iOS, Android) bieten alle Möglichkeiten, um den Planer/Bauleiter in Verbindung mit geeigneter Software bei seinen täglichen Dokumentationspflichten zu unterstützen. Selbst die Eingabe längerer Texte kann durch einfaches Aufsprechen problemlos erledigt werden. Die Spracherkennung ist beeindruckend gut (was aber eine Online-Verbindung voraussetzt). Die integrierten Kameras sind für Baustellenfotos mehr als ausreichend. Da auf Baustellen die ständige Verfügbarkeit einer schnellen Datenübertragung aber oft nicht gewährleistet ist, muss die Software auch in der Lage sein, offline arbeiten zu können.
pro-Report – die mobile Baudokumentation: Das Projekt wird im Büro am PC angelegt. D.h. es werden alle an der Planung beteiligten Personen inkl. ihren Funktionen diesem Projekt zugewiesen. Um die an der Ausführung beteiligten Unternehmen zu erfassen, genügt es, den Bauzeitenplan ins Projekt zu laden. Dann können noch weitere Dokumente, Pläne (PDF, JPG oder DXF), LVs (PDF oder GAEB) oder Verträge (PDF, DOC) zur Mitnahme auf dem Smartphone markiert werden. Nach Erfassung der jeweiligen Gebäude/Geschosse/Räume können die Daten auf das Smartphone zur weiteren Bearbeitung vor Ort synchronisiert werden. Alle Daten (erfasste Leistungsstände oder Mängel) inklusive Fotos und Sprachnotizen werden schon auf der Baustelle direkt bei der Erfassung den richtigen Einträgen zuordnet. Diese aufwendige Arbeit muss also nicht mehr zweimal, sondern nur noch einmal erledigt werden.

www.gripsware.de

bauplaner Ausgabe 10/2013

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge