Dichthalten in der Landwirtschaft: Beschichtetes Fugenblech für Lager- und Abfüllanlagen

Pentaflex Agrar

Baustoffe
Baustoffe
Anlagen & Systeme
Jauche, Gülle und Co. können im Agrar-Bereich schnell das Grundwasser beeinträchtigen. Um Lager- und Abfüllanlagen sorgfältig abzudichten, damit keine wassergefährdenden Stoffe austreten können, führt Pohlcon das eigens entwickelte Fugenblech Pentaflex Agrar. Das Produkt der PohlCon-Marke H-Bau Technik besitzt die notwendige DIBt-Zulassung und ist in seinem Segment auf dem Markt einmalig.

Hintergrund

Beim Abfüllen allgemein wassergefährdender Stoffe müssen verunreinigte Niederschlagswasser vollständig aufgefangen werden. Dies schreibt die bundesweit geltende "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" (AwSV) seit 2017 vor.

Was sind Besonderheiten des Fugenblech Pentaflex Agrar?

Zum Abdichten von Lager- und Abfüllanlagen hat die Pohlcon-Marke H-Bau Technik das Fugenblech Pentaflex Agrar entwickelt. Es ist beidseitig komplett mit einer Spezialbeschichtung versehen, deren Verbindung zum Frischbeton eine Unterwanderung des Fugensystems durch Wasser oder andere Medien zuverlässig verhindert.

Eine Einbindetiefe von 40 mm reicht aus, um einem Prüfdruck von 2,0 bar standzuhalten. Die hohe Elastizität der Beschichtung gewährleistet bei Schwinden der Betonbauteile die nach wie vor sichere Abdichtung. Pentaflex Agrar ist beidseitig mit einer geteilten Schutzfolie versehen, die jeweils erst unmittelbar vor dem Betonieren entfernt wird. Gegenüber herkömmlichen Fugendichtstoffen werden die Arbeitsfugen der Anlage direkt nach der Betonage abgedichtet.

Pentaflex Agrar besteht aus verzinktem Stahlblech und besitzt eine DIBt-Zulassung für Jauche-, Gülle- und Silagesickersaftanlagen (JGS-Anlagen). Sein Normstrich bietet eine ständige Einbaukontrolle – spezielles Werkzeug oder Klebematerial sind nicht erforderlich. Das Produkt kann in sämtlichen Arbeitsfugen zum Einsatz kommen.

Wofür ist Pentaflex Agrar geeignet?

Es eignet sich für Behälter, Sammelgruben, Erdbecken, (Fahr-)Silos, Güllekeller und -kanäle, Festmistplatten und Abfüllflächen. Die maximale Behälterfüllhöhe beträgt 8 Meter. Pentaflex Agrar muss mindestens 40 mm in das Betonbauteil einbinden, die Überlappungslänge am Stoß  muss bei ≥ 80 mm liegen.

Worauf ist bei der Verarbeitung zu achten?

Die Verarbeitungstemperatur liegt zwischen -5 Grad und +45 Grad. Pohlcon führt als Zubehör Omegabügel zur Befestigung von Pentaflex Agrar auf der oberen Bewehrungslage, zudem auch Stoßklammern zur mechanischen Sicherung der Verbindungsstöße sowie Kreuzklammern zur mechanischen Sicherung von Kreuzungsstößen. Bei Überlappungsstößen mit gekürztem Pentaflex Agrar gilt es, die Schnittkanten der dem Befüllgut abgewandten Seite anzuordnen und mit dem Pentaflex-Band abzukleben. Eine Abnahme durch einen Sachverständigen ist mit einzuplanen.

Weitere Kompetenzen

Für ein einfacheres effizienteres Bauen werden die Kompetenzen und das Sortiment der Marken H-Bau, Jordahl und PUK in PohlCon als zentralen Ansprechpartner gebündelt. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Produkte zur Abdichtung, Befestigung, Bewehrung, Kabeltrag- sowie Unterflursysteme, Fassadenbefestigung, Schallisolation, Schalung, Verbindung und Wärmedämmung. Um den Kunden in dem umfangreichen Warenkorb eine leichtere Orientierung zu geben, sind die Produkte der drei Marken in entsprechende Anwendungsfelder zusammengefasst.

Weitere Informationen zum Unternehmen

Die Pohlcon Vertriebs GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist zentraler Ansprechpartner für die drei Marken PUK, Jordahl und H-Bau Technik. Mit der steigenden Komplexität bei der Planung wird die umfassende Beratung immer wichtiger. Durch den gemeinsamen Vertrieb der drei Herstellermarken erleichtert Pohlcon die Orientierung und schafft mit einem zentralen Ansprechpartner für verschiedene Gewerke und Bauphasen eine anwenderfreundlichere Lösung.
Das Unternehmen beschäftigt Mitarbeiter mit einem breiten Spektrum verschiedener Expertisen und steht seinen Kunden mit Vertriebsmitarbeitern über Beratungsingenieure bis hin zu Montagespezialisten für Elektroinstallation von Beginn an zur Seite.

Mehr erfahren Sie unter www.pohlcon.com 

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge