Difu-Magazin "Berichte" 2/2020 erschienen

Aktuelle Themen rund um das Thema Stadt

Aus der Branche
Forschung und Entwicklung
Bücher
Bücher
Themen der aktuellen Difu-Berichte: Wie wirken Smart-City-Vorhaben? Kommunale Straßenfinanzierung – wie weiter? Agenda 2030 vor Ort, städtische Gesundheitsförderung u.v.m

Das neue Vierteljahresmagazin des Difu greift viele aktuelle, kommunal relevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die kostenfrei erhältliche Zeitschrift über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

Der Standpunkt "Corona-Krise und Nachhaltigkeit - Mut zur Zukunft" stammt aus der Feder von Busso Grabow und beleuchtet die Suche nach Lösungen, den Willen zur Veränderung und die Gestaltung nachhaltiger Lebenswelten im Zusammenwirken von Pandemie und Klimanotstand.

Gesamtheft – kostenfreier Download

Difu-Berichte Heftarchiv, Bd. 2, 2020, Erscheinungsweise vierteljährlich. Kostenlos als Print- und Online-Version. ISSN 1439-6343, Sybille Wenke-Thiem (V.i.S.d.P.), deutsch, 36 S., Deutsches Institut für Urbanistik (Difu) 2020

Difu-Berichte 2/2020

Weitere Themen dieser Ausgabe u.a.:

Forschung & Publikationen

  • Klimaschutz als wichtigste Zukunftsaufgabe der Städte
  • Kommunen erwarten weniger Einnahmen durch Corona-Pandemie
  • Blau-grün-graue Infrastrukturen in Kommunen planen und umsetzen
  • Was bewirken die Projekte der BMBF-Zukunftsstadtforschung
  • Geteilte Mobilität in nachhaltigen Verkehrsentwicklungsplänen
  • NRW-Kommunen erhalten Beratung bei Klimafolgenanpassung
  • Wie Städte gesundheitsförderliche Lebensverhältnisse schaffen können
  • Das Difu hat seine Online-Aktivitäten neu ausgerichtet


Neue Projekte

  • Wie wirken Smart-City-Vorhaben?
  • Agenda 2030 vor Ort
  • Weniger Plastik
  • Schutz vor Bahnlärm


Veranstaltungen

  • Veranstaltungsvorschau
  • Jenseits der Kirchturmpolitik - gemeinsames Handeln ist gefragt
  • Kommunale Straßenfinanzierung - wie weiter?
  • Der ÖPNV als Rückgrat der Verkehrswende
  • Wissen in der Stadt - Chancen, Grenzen, Perspektiven
  • Zusammenhalt braucht Räume - Chancen für integrative Wohnformen


Deutsches Institut für Urbanistik

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Weitere Informationen unter difu.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge