Einstiegsmodell in die Effizienzklasse

Zukunftsfähig und wirtschaftlich

Elemente
Zukunftsfähig und wirtschaftlich

Damit das Holzfenster in Sachen Wärmeschutz und Wirtschaftlichkeit zukunftsfähig bleibt, hat Kneer Südfenster ein neues Basismodell im Sortiment: das „HF 82 Effizient“. Es bietet einen UW-Wert bis zu 0,86 W/m²K und damit bereits als Einstiegsmodell einen sehr guten Wärmeschutz, der auch künftigen Verschärfungen der Energieeinsparverordnung gewachsen ist. Trotz seines Mehrwerts kann das Holzfenster HF 82 Effizient zu einem günstigen Preis angeboten werden. Es nutzt Kostenvorteile durch konstruktive Optimierung wie aufliegende Beschläge und neue Glashalteleisten, aber auch durch Produktionsvorteile. Mit 82 mm Bautiefe ist das Fenster für Scheibenstärken bis 44 mm ausgelegt. Scheiben bis zu einem Ug-Wert von 0,6 W/m²K sind möglich. Details wie eine thermischgetrennte Regenschutzschiene mit verdeckt liegenden Endkappen und zwei umlaufenden Dichtungen sorgen für beste Abdichtung – alles ist in der Standard-Version enthalten. Das Fenster erfüllt mit Schallschutz-Werten bis 45 dB und einem hohen Einbruchschutz in Kombination mit dem sehr guten Wärmeschutz alle Anforderungen an ein Premium-Produkt. Schlanke Rahmenprofile mit 113 mm seitlicher Ansichtsbreite und 128 mm im Stulpbereich unterstreichen die moderne Optik.

www.kneer-suedfenster.de

greenbuilding Ausgabe 10/2013

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge