KfW informiert über ihre sanierten Bestands- und verbrauchsarmen Neubauten

Internetportal campus.kfw.de

News
Internetportal campus.kfw.de

Als Förderbank unterstützt die KfW den Umwelt- und Klimaschutz weltweit, die Förderung des Energieeffizienten Bauens und Sanierens ist ein Schwerpunkt ihres Inlandsgeschäfts. Auch in ihren eigenen Bürogebäuden geht die KfW mit gutem Beispiel voran und setzt auf energiesparende Technologien. Auf dem jetzt neu überarbeiteten Internetportal campus.kfw.de ist zu sehen, was die KfW in Frankfurt mittels intelligenter Architektur und innovativer Energiekonzepte in ihren sanierten Bestands- und verbrauchsarmen Neubauten energetisch bewirkt.

Anlass für die grundlegende Überarbeitung der Website campus.kfw.de ist die Integration des neuesten und noch bis nächstes Jahr laufenden Bauprojekts der KfW: Der Neubau eines Bürogebäudes in der Bockenheimer Landstraße 104 im Frankfurter Westend.

Konkret liefert das Internetportal jetzt für acht KfW-Gebäude im Frankfurter Stadtteil Westend detaillierte Informationen hinsichtlich baulicher Ausgestaltung, technologischer Ausstattung und ökologischen Konzepts. Fotografien und Grafiken veranschaulichen jeweils die zugrundliegenden ökonomisch-technischen Standards, die dafür sorgen, dass der ökologische Fußabdruck des Gebäudekomplexes so gering wie möglich ist.

Die KfW hat seit 1968 ihren Hauptsitz in der Palmengartenstraße in Frankfurt. Seither entwickelte sich der Campus stetig zu einem Ensemble von acht Gebäuden fort. Heute haben dort rund 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Förderbank des Bundes und der  Länder ihren Arbeitsplatz. Seit 2010 befindet sich auf dem Campus eines der ökologischsten Bürohochhäuser weltweit: die KfW-Westarkade, die im Jahr 2011 mit dem "Best Tall Building Worldwide Award" des Council on Tall Buildings and Urban Habitat, Chicago, ausgezeichnet wurde. Ihr Primärenergiebedarf liegt weit unter dem Durchschnitt und setzt somit Maßstäbe für nachhaltigen Unternehmensbau und Sanierung.

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://campus.kfw.de

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge