Konferenz auf der glasstec: engineered transparency

Parallel zur Messe glasstec – International Fair for Glass Production in Düsseldorf findet am 21. und 22. Oktober 2014 (Dienstag bis Mittwoch, gleich zu Messebeginn) auch in diesem Jahr wieder die zweitägige Kongress-Veranstaltung „engineered transparency“ statt, in Kooperation mit der TU Darmstadt und der TU Dresden. Die wissenschaftliche Konferenz bildet Erkenntnisse im konstruktiven Glasbau für zukunftsgerichtete Produkte ab.

Namenhafte Planer und Forscher halten Vorträge zu aktuellen Themen des konstruktiven Glasbaus und der modernen Fassade als leistungsfähiger Komponente des Baukörpers. Vorgestellt werden entscheidende Entwicklungen bei Holz‐Glas‐Hybridkonstruktionen. Adhäsive Verbindungstechniken kombinieren hierbei Funktion, Nachhaltigkeit und Design.

Die Technische Universität Dresden und die Technische Universität Darmstadt als Veranstalter richten den Fokus nicht nur auf konstruktive Aspekte, sondern auch auf die immer wichtigeren Bereiche der Energieeffizienz und Ressourcenschonung. Die Tagung richtet sich an Ingenieure und Architekten, aber auch an Glashersteller‐ und Verarbeiter, sowie interessierte Bauherren.

Wie gewohnt haben die Teilnehmer der Fachtagung ausreichend Gelegenheit, die Messehallen mit all ihren Sonderschauen und Highlights zu besuchen. Am Abend des ersten Konferenztages begrüßen die Veranstalter ihre Gäste zum „Get Together“ im besonderen Ambiente im „glass technology live-Bereich“.

Keynote speakers in diesem Jahr sind: Dr.-Ing. Winfried Heusler, SCHÜCO (Bielefeld, DEU) Prof. Dr.-Ing. Jan Knippers, Knippers Helbig (Stuttgart, DEU) John Kooymans, RJC (Toronto, KAN) Christoph Timm, SOM (New York, USA)

Weitere Informationen und Anmeldung: http://engineered-transparency.eu

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge