Projektspezifisch ausschreiben

BECHMANN

Planung

AVA-Programme gibt es zahlreiche am Markt– das Alleinstellungsmerkmal von BECHMANN AVA liegt vor allem in der intelligenten Verknüpfung mit der Bausoftware-Lösung BECHMANN BIM. Das Zusammenspiel der Programme als „BIM-AVA“ eröffnet ausschreibenden Planern die einzigartige Möglichkeit, in jeder Planungsphase Baukosten am BIM-Modell transparent nachzuvollziehen. Aber auch ohne BECHMANN BIM ist BECHMANN AVA eine leicht verständliche AVA-Lösung für die durchgängige Bearbeitung von Baukosten, die sich im Laufe des Bauprozesses stetig weiterentwickeln und nicht mehrfach neu erfasst werden müssen.
Seit Mai ist die Version BECHMANN AVA 2017 verfügbar – mit zahlreichen Updates, die den Arbeitsalltag von Bauschaffenden weiter erleichtern und in der zukunftsweisende Entwicklungen und neue gesetzliche Richtlinien berücksichtigt sind.
So bietet zum Beispiel das neue GAEB-XML Datenformat X31 für den Austausch von Mengen deutlich mehr Flexibilität bei der Übergabezwischen Projektpartnern. Denn mit diesemAustauschformat können Planer und Ausführende ihre Mengenlisten durch die erweiterte Nummerierungsmöglichkeit deutlich leichter an die projektspezifischen Anforderungen anpassen – auch bei größeren Bauvorhaben. Darüber hinaus ist es mit der neuen Schnittstelle im GAEB-Format X31 möglich, zusätzliche erläuternde Informationen, Skizzen und Bilder zu übermitteln und abzuspeichern. Das Ergebnis sind vor allem in der Abrechnungsphase transparentere Kosten aufgrund übersichtlicherer Mengenaufstellungen.

www.bechmann-software.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.