Strategien für eine ästhetische Brandschutzplanung

Brandschutz
aus der Branche
Bücher

Der Brandschutz ist prägender Teil jeden Entwurfsprozesses beim Bauen und der Planer trägt eine hohe Verantwortung für Konzeption und Umsetzung aller geforderten Brandschutzmaßnahmen. Aber wie erreicht man eine gelungene bauliche Umsetzung der weitreichenden Anforderungen? Wie gelingt die Orientierung bei der Vielzahl an Verordnungen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene?

Für eine kompetente Brandschutzplanung in der architektonischen Praxis liefert diese Publikation fundierte Fachkenntnisse beginnend bei den bauordnungsrechtlichen Grundlagen und geeigneten Planungsstrategien über die geeignete Materialwahl bis hin zu Herangehensweisen an die komplexen Anforderungen beim Bauen im Bestand. Dass Brandschutz kein notwendiges Übel sein muss, sondern äußerst ästhetische Qualität entfalten kann, beweist die Vielzahl herausragender Praxisbeispiele.

Inhalte:

  • Strategien für eine ästhetische Brandschutzplanung
  • Baulicher Brandschutz: Grundlagen und Materialwahl
  • Projektbeispiele klassifiziert nach Brandschutzanforderungen

Thilo A. Hoffmann
Brandschutz
Erschienen 2018 bei DETAIL Business Information, München
120 Seiten, 29,7 x 21,0 cm, zahlreiche Abbildungen, Hardcover
Deutsch
ISBN 978-3-95553-433-2
52,90 EUR

Mehr Informationen unter: www.detail.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge