Umrechnen von Maßeinheiten in VCmaster 2015

Christoph

Planung
Christoph

VCmaster bietet Ingenieuren ein intuitives Konzept, um die digitale Dokumentation der Baustatik effizient auszuführen. VCmaster wird nahtlos in den Planungsprozess eingebunden. Die Vorgehensweise bei der Erstellung von Texten orientiert sich an den bekannten Standardlösungen der Textverarbeitung. Universelle Schnittstellen gewährleisten die Datenübertragung aus jedem CAD- und Statikprogramm.
VCmaster interpretiert und berechnet Formeln intuitiv und vollautomatisch. Das durchdachte Software-Konzept ermöglicht es Ingenieuren, Einzelnachweise effizient auszuführen. Die Eingabe von Formeln erfolgt in natürlicher Schreibweise direkt im Dokument. Algorithmen können schnell und einfach ohne Programmierkenntnisse erstellt werden. Die Formeln werden in exakter mathematischer Form dargestellt. Das entspricht der Arbeitsweise von Ingenieuren und ist einfacher anzuwenden und zu pflegen als Berechnungen mit einer Tabellenkalkulation. VCmaster entlastet dank dieser automatisierten Berechnungen von Standardaufgaben und schafft Freiräume für das Wesentliche. Für VCmaster sind hunderte vorgefertigte Berechnungsvorlagen mit Einzelnachweisen und Details nach DIN EN verfügbar. Die neue Version VCmaster 2015 ist in der Lage, Maßeinheiten automatisch umzurechnen. Der Vorteil dabei ist, dass eine Formel immer richtig berechnet wird, egal welche Maßeinheit eine zugrunde liegende Variable hat. Dadurch werden Fehler beim Kopieren von Formeln und Vorlagen vermieden. Diese Funktion ist insbesondere dann interessant, wenn nicht nur SI-Einheiten verwendet werden. VCmaster kann z.B. britische Einheiten verarbeiten und entsprechend umrechnen. Neu gestaltete Werkzeuge (siehe Bild), Vorlagen nach DIN EN 1994 und zahlreiche Verbesserungen im Detail komplettieren das Update.

www.vcmaster.com

bauplaner special Ausgabe 10/2014

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge