Umwelt- und Wirtschaftspreis verliehen

GreenTec Awards 2014

GreenTec Awards 2014

Im Internationalen Congress Center München wurden am 4. Mai die GreenTec Awards 2014 verliehen. Zahlreiche Preisträger wurden für ihre besondere Leistungen und Produktinnovationen geehrt. Begleitend zur Gala, zu der rund 1000 Gäste geladen waren, fand eine Ausstellung statt. Die Eröffnungsrede hielt der ehemalige Bundesumweltminister und heute Chef des Bundeskanzleramts, Peter Altmaier. Günther Oettiger, EU-Kommissar für Energie, übergab den IFAT Environmental Leadership Award.

In der Kategorie „Bauen und Wohnen“ wurde Carbon Concrete Composite (C3), entwickelt vom Institut für Massivbau der TU Dresden, ausgezeichnet – ein Materialverbund von Carbon und Hochleistungsbeton. Sieger der Kategorie „Energie“ wurde der Batteriepark der Firma Younicos. Er integriert in Kooperation mit dem Schweriner Ökostromanbieter WEMAG mehr erneuerbare Energien in bestehende Netze. Für das Gemeinschaftsprojekt „Strom09– volle Pulle Zukunft mit dem BVB“ wurde LichtBlick SE in der Kategorie Kommunikation ausgezeichnet. Das Gemeinschaftsprojekt mit dem BVB hat das Ziel, 25.000 Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen.

Recycling und Ressourcen waren ebenfalls ein Thema der GreenTec Awards. In dieser Kategorie wurde die Saperatec GmbH für ein Verfahren gewürdigt, das mit Hilfe von Mikroemulsionen Verbundmaterialien auftrennt. In der Kategorie Wasser & Abwasser gewann die Stromspar-Kleinkläranlage Puroo von ATB Umwelttechnologien GmbH. Die Anlage überwindet Schwächen derzeitiger Anlagen, benötigt weniger elektrische Bauteile und verbraucht rund 50 Prozent weniger Strom. Weitere Preise wurden in den Kategorien Automobilität, Lifestyle, Luftfahrt und Produktion vergeben. Ein Sonderpreis, der Galileo Wissenspreis, ging an das Projekt „Balkonbienen“, das Balkonbesitzern im urbanen Umfeld ermöglicht, Bienen zu halten und eigenen Honig zu produzieren und zu ernten. Der IFAT Environmental Leadership Award ging an den Club of Rome für sein seit 1968 gelebtes Engagement für eine nachhaltigeZukunft.

Die GreenTec Awards werden seit 2008 veranstaltet, um ökologisches Engagement und Technologiebegeisterung zu fördern. Initiatoren sind die Ingenieure Marco Voigt und Sven Krüger.

www.greentec-awards.com

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge