Wöhr Slimparker 557 als Turmvariante

Es geht nach oben

Gebäudetechnik
Es geht nach oben

Der automatische Park-Turm Wöhr Slimparker 557 kann mehr als nur Fahrzeuge übereinander stapeln. Die schlanke Bauform ermöglicht den Einbau in eine Schallschutzwand. Das schützt die Anwohner vor Lärmbelästigung des angrenzenden Straßen- oder Schienenverkehrs. Der Park-Turm bietet für Sanierungsprojekte neue Stellplatz-Lösungen an. Enge Baulücken werden vorteilhaft geschlossen und zusätzliche Pkw-Stellplätze geschaffen. Das neue Parksystem bietet auf einem schmalen und langen Grundriss bis zu 23 oberirdische Stellplätze. Ein zentraler Vertikallift im Übergabebereich befördert das Fahrzeug in eine der maximal 6 Parkebenen. Bis zu 4 Fahrzeuge können pro Parkebene eingelagert werden. Die Einbaubreite des Parkturms beträgt mindestens 280 cm. Für zusätzlichen Komfort bei der Ein- und Ausfahrt, ist die Einbaubreite in 10 cm Schritten bis auf 310 cm erweiterbar. In einem System können unterschiedliche Fahrzeughöhen abgestellt werden. Sie sind im 10 cm Raster wählbar von 150 cm bis 200 cm. Selbst in Innenstädten, wo Grundfläche knapp und teuer ist, benötigt der Park-Turm nur ca. 77 m², um 23 Fahrzeuge sicher einzulagern. Das entspricht einer Grundfläche von ca. 3,50 m² pro Fahrzeug. Die Fassade kann individuell gestaltet werden. Angepasst an die Gebäudefassaden der Umgebung und somit fast unsichtbar in das Stadtbild integriert.

www.woehr.de

greenbuilding Ausgabe 03/15

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge