Ausgezeichnet: Wohngesundes Bauen mit Ziegeln

Unipor-Ziegel-Gruppe

Aus der Branche
Aus der Branche
Unternehmen
Gesundheit und Arbeitsschutz
Ziegel

Welche deutschen Baustoffhersteller ermöglichen mit ihren Produkten wohngesundes Bauen? Über 1.700 Architekten und Fachplaner fanden hierauf im Rahmen eines renommierten Branchenpreises die Antwort: Aufgrund ihrer Stimmabgabe wurde die Unipor-Ziegel-Gruppe (München) im November 2021 mit dem "Architects‘ Darling Award in Bronze" in der neu geschaffenen Rubrik "Gesundes Bauen" ausgezeichnet.

Der bundesweite Verbund mittelständischer Ziegelwerke überzeugte unter anderem in den Disziplinen "Thermische Behaglichkeit" sowie "Naturnahes Material".
Nachhaltiges Bauen mit natürlichen Rohstoffen zählt für die Unipor-Werke zur gelebten Praxis: Unter dem gemeinsamen Motto "Bausteine für eine gesunde Welt" fertigen sie seit über vier Jahrzehnten ökologisch hochwertige Wandbaustoffe, zu denen seit 2015 auch die nadelholzgefüllten Mauerziegel der Silvacor-Reihe gehören. Unipor-Ziegel gelten als nachweislich schadstofffrei und tragen so zu einen angenehmen Raumklima bei.

"Die neue Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz – gerade weil sie von den befragten Planern direkt kommt. Für diese wollen wir auch künftig zuverlässiger Partner für wohngesundes Bauen bleiben", erklärt Unipor-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber.

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com