Geschützter Outdoor-Wohnraum mit Hafenblick

Objekte

Schall- und Sonnenschutz vereint: Lumon stattet Neubau im Frankfurter Hafenpark Quartier mit maßgefertigten Balkonverglasungen und Geländern aus Leinfelden-Echterdingen, im Juli 2020 – Im sogenannten „Honsell-Dreieck“ entstehen in vier Bauabschnitten Eigentums- und Mietwohnungen, Geschäfts- und Büroräume sowie ein Business-Hotel – in unmittelbarer Nähe zu Main und Bankenviertel. Lumon hat hier an über 200 Balkonen und Loggien spezielle Balkonverglasungen und Glasgeländer installiert. Beides wurde in getöntem Sonnenschutzglas produziert, zudem erfüllen die Verglasungen Schallschutzanforderungen von 24dB. Dank dieser Kombination können Bewohner nahezu das ganze Jahr ihren Außenbereich intensiv nutzen und unbelastet durch Lärm oder Hitze einen außergewöhnlichen Flussblick genießen. Das Projekt soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Balkonverglasungen steigern die Wohnqualität
Wie lassen sich Ansprüche an eine hohe Wohnqualität in einer belebten Metropole, die Nähe zur Natur und kurze Wege zwischen Wohnen und Arbeiten vereinen, ohne Anwohner durch Belastungen wie städtischen Lärm und eine zu hohe Sonneneinstrahlung einzuschränken? Die Wohnungen, die derzeit im Frankfurter Hafenpark Quartier entstehen, liegen zentral in der Nähe des neuen Sitzes der Europäischen Zentralbank und bieten eine spektakuläre Aussicht auf den Main. Lumon hat die Ausstattung während der gesamten Projektphase betreut, angefangen von der Beratung und dem Aufmaß über die Lieferung bis zum Einbau. Die rahmenlose ESG Balkonverglasung Lumon 5 und die VSG Ganzglasgeländer mit Pfosten fügen sich nahtlos in die moderne Architektur des neuen Wohnviertels ein. Lumon setzt hier auf grün getönte Glasscheiben: Bewohner profitieren durch diese spezielle Verglasung nicht nur vom hohen Schallschutz einer Balkonverglasung, sondern werden auch vor starker Sonneneinstrahlung geschützt. Gleichzeitig ist auch für die Frischluftzufuhr gesorgt.
 „Schallschutz und Belüftung einer Balkonanlage sind normalerweise ein Widerspruch in sich. Um die Anforderungen zu erfüllen, muss die Verglasung dicht sein – das erschwert aber die Luftzufuhr“, erklärt Andreas Karst, Vertriebsleiter der Lumon Deutschland GmbH, „Wir haben unsere Anlagen so verkapselt, dass sie einen hohen Schallschutz bieten und zugleich die Be- und Entlüftung der Balkonanlage sichergestellt ist.“  

Für Bewohner im Hafenpark Quartier vergrößert sich durch die Verglasung der Wohnraum, Bauherren und Investoren profitieren dank optimierter Wohnqualität und des verbesserten Schutzes der Fassade von einer Wertsteigerung der Anlage. Zudem sparen sie langfristig Kosten, da sich die Intervalle zwischen möglichen Balkonsanierungen verlängern.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu Referenzen sind unter folgenden Links abrufbar:

https://lumon.com/de/privatkunden/balkonverglasung/vorteile
https://lumon.com/de/geschaeftskunden/produkte/schallschutz
https://lumon.com/de/geschaeftskunden/referenzen


Über Lumon
In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. http://www.lumon.de

www.lumon.de

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update

 

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.