Nova Ava mit Auktionsmodul für Preisverhandlungen

NOVA Building IT GmbH

Software
Für die Nachverhandlungen bei Ausschreibungen stellt der Onlineservice Nova Ava BIM jetzt ein Auktionsmodul als neue digitale Plattform für den Bieterwettbewerb um das beste Angebot bereit. Damit können die Ausschreibungsteilnehmer ihre Preise über das Auktionscockpit schrittweise verbessern, um den Auftrag zu erhalten. Die Ergebnisse der inversen Auktion stehen nach deren Ablauf direkt im Preisspiegel zur Verfügung.

 Das Auktionsmodul kann in Nova Ava ab sofort als Add-On zu den Paketen „Easy“ und „Business“ hinzugebucht werden, um die Teilnehmer einer Ausschreibung damit im Rahmen der Nachverhandlung zu einer inversen Auktion einzuladen. Für die Bieter ist dafür lediglich ein Internetzugang und keinerlei Software erforderlich.

„Dieses Tool haben wir auf Wunsch eines unserer Dax-Kunden entwickelt, nun stellen wir es natürlich allen Anwendern zur Verfügung“, sagt Felix Grau, Geschäftsführer der Nova Building GmbH. „Das Auktionsmodul ist ein weiterer Baustein, um Ausschreibungs- und Vergabeprozesse mit Nova noch zeitsparender und effizienter zu machen.“

Zur Vorbereitung einer Auktion werden vom Organisator zunächst die gewünschten Parameter, wie Beginn und Dauer, Mindestgebotsschritte und das individuelle Startgebot der Teilnehmer, festgelegt. Letzteres kann direkt aus dem Ergebnis der Ausschreibung, also aus dem jeweiligen Angebotswert des Bieters im Vergabeverfahren, übernommen oder noch angepasst werden. Zusätzlich können der Auktion rechtliche oder informative Dokumente zugeordnet und den Teilnehmern bereitgestellt werden.


Das Auktionscockpit

Während des festgelegten Auktionszeitraums können sich die Teilnehmer im Auktionscockpit gegenseitig mit der Abgabe von Pauschalpreisangeboten für den Auftrag unterbieten, um schließlich das beste Angebot abzugeben. Eine Bestätigungsmeldung nach jeder Gebotsabgabe verhindert dabei Fehler durch unbeabsichtigte Gebote. Die Bieter erhalten sofortiges Feedback, ob ihr Gebot angenommen werden konnte und erkennen immer ihren eigenen Rang in der laufenden Auktion. Über Veränderungen im Status werden sie per Mail informiert. Die Sicht auf die jeweiligen Mitbewerbergebote ist geschützt.


Auktionsprotokoll in Echtzeit

Während der Auktion lässt sich im Live-Protokoll verfolgen, welche Gebote eingehen und ob diese den Vorgaben zu den Mindest- und Maximalgebotsschritten entsprechen. Dabei aktualisiert sich die Rangliste sofort automatisch bei Eingang eines validen Gebots. Der Auktionsverlauf lässt sich für die revisionssichere Dokumentation jederzeit in einer externen Datei, z. B. in Excel, speichern. Ist die Auktion beendet, stehen die Ergebnisse direkt im Preisspiegel der Ausschreibung zur Verfügung – auch mit der Option, die jeweiligen Pauschalangebote auf die Leistungen für einen Einheitspreisvertrag anzuwenden.

Weitere Informationen

Mehr zum Unternehmen unter avanova.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.