Praxis-Check "Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)"

DGNB e.V.

greenBUILDING
Aus der Branche
Green Engeneering: Umwelt, Energie, Mensch
Energie, Klima und Dämmung
Finanzen, Management, Recht

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG): Resümee und Ausblick

Im Rahmen des DGNB Jahreskongress am 24. Februar 2022 sprachen Experten über ihre Erfahrungen mit der BEG-Förderung, Fallstricke und Hoffnungen.

Als Anreiz für ambitionierte Bauvorhaben startete die Bundesregierung 2021 die Bundesförderung für energieeffiziente Neubauten und für die Sanierung des Bestands. Neu war dabei die Einführung der Nachhaltigkeitsklassen ergänzend zur Energieeffizienz-Klasse, um die reine Fokussierung auf Energieeffizienz bei den Fördermaßnahmen zu erweitern. Doch wie geht es nach dem plötzlichen BEG-Förderstopp Ende Januar 2022 mit der nachhaltigen Förderlandschaft in Deutschland weiter? Was könnten BEG und zukünftige Nachhaltigkeitsförderungen besser machen? 

Im Rahmen des digitalen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. am 24. Februar 2022 sprachen Experten, die auf verschiedenen Ebenen mit der BEG-Förderung zu tun haben, gemeinsam über ihre Erfahrungen zum Thema Förderungen von nachhaltigen Gebäuden.

Diskussion zur Bundesförderung für effiziente Gebäude

Mitschnitt der Veranstaltung im Rahmen des digitalen DGNB Jahreskongress auf dem DGNB YouTube-Kanal:

Zusammenfassung

Alle Informationen zum Thema "BEG – Wie geht es weiter?" finden Sie auf dem DGNB Blog unter blog.dgnb.de/beg-wie-gehts-weiter.

Übergang zum zirkulären Bauen

Auch über Möglichkeiten und heutige Grenzen des zirkulären Bauens sprachen ExpertInnen beim DGNB Jahreskongress – Zusammenfassung und Mitschnitt finden Sie unter blog.dgnb.de/uebergang-zirkulaeres-bauen.

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com